Folgen Sie uns auf:




2010-03-01-KLIMZUG-NORD-Newsletter-1-2010-Web

KLIMZUG-NORD Filme bei Youtube

KLIMZUG-NORD Folgeprojekt KLEE - Klimaanpassung an der Este

Die bereits heute bestehenden Probleme des Sedimenteintrags und -transports sowie des Hochwasserschutzes werden sich zukünftig durch den Klimawandel verschärfen. Der Meeresspiegelanstieg und veränderte Abflüsse aus dem Binnenland werden Wasserstände, Strömungsverhältnisse und damit den Transport von Sedimenten beeinflussen.

DSC_5347.jpg

Die fünf Projektpartner (Landkreis Harburg, Landkreis Stade, Stadtentwässerung Buxtehude, Technische Universität Hamburg-Harburg (TUHH) und TuTech Innovation GmbH) nehmen sich der Hochwasserund Sedimentproblematik im Einzugsgebiet der Este an. Die Projektregion umfasst das Einzugsgebiet der Este, einem linken Nebenfluss der Elbe, der überwiegend auf niedersächsisches Gebiet durch die Landkreise Harburg und Stade fließt. Im annähernd gesamten Verlauf der Este gibt es in unterschiedlichen Ausprägungen Probleme mit zeitweiligem Hochwasser und dem Eintrag von Sedimenten.

Wesentliches Ziel des Vorhabens KLEE ist die Entwicklung eines detaillierten integrierten Anpassungskonzepts für die Este, das die unterschiedlichen Interessen der Planungsinstanzen und der beteiligten Akteure berücksichtigt und den aus dem Klimawandel resultierenden negativen Auswirkungen im gesamten Einzugsgebiet entgegenwirkt. Das Verbundprojekt wird vom Bundesumweltministerium (BMU) im Rahmen des Förderprogramms für Maßnahmen zur Anpassung an den Klimawandel unterstützt. Laufzeit: Mai 2013 bis April 2016. Mittlerweile haben drei gut besuchte Veranstaltungen an der Estetalschule in Hollenstedt stattgefunden: der Auftakt sowie zwei Lern- und Aktionsallianzen (LAA). Dieses Veranstaltungsformat gewährleistet, dass Anwohner und Interessenvertreter aus dem Einzugsgebiet der Este zu Wort kommen. Davon wird reichlich Gebrauch gemacht, wie Teilnehmerzahlen von 50 bis 80 Personen pro Veranstaltung belegen.

Weitere Informationen unter www.klee-este.de

Kontakt

Jürgen Becker
TuTech Innovation GmbH
becker@tutech.de

 

BMU fördert weiterhin kreative Projekte zur Bewältigung der Folgen des Klimawandels

BMU fördert weiterhin kreative Projekte zur Bewältigung der Folgen des Klimawandels

Mit dem Programm "Anpassung an die Folgen des Klimawandels" fördert das BMU Projektideen zur Bewältigung der Folgen des Klimawandels. Projekt-skizzen zu den drei Förderschwerpunkten "Anpassungskonzepte für Unternehmen", "Entwicklung von Bildungsmodulen" und "Kommunale Leuchtturmvorhaben" können in diesem Jahr im Zeitraum vom 1. August bis zum 31. Oktober 2018 beim Projektträger Jülich eingereicht werden.
mehr ...
Wettbewerb "Blauer Kompass" 2018

Wettbewerb "Blauer Kompass" 2018

Anpassungspioniere gesucht! Das Umweltbundesamt zeichnet bereits zum dritten Mal die besten Projekte zur Anpassung an die Folgen des Klimawandels aus. Bewerbungschluss: 11. März 2018.
mehr ...
Deutschlandfunk Kultur IM GESPRÄCH mit Daniela Jacob und Jörg Knieling

Deutschlandfunk Kultur IM GESPRÄCH mit Daniela Jacob und Jörg Knieling

Stürme, Hitze, Fluten - Wie können wir uns an den Klimawandel anpassen? Radio-Sendung vom 2.12.2017, zu hören als Podcast.
mehr ...
Termine

Grüne Dächer und vertikales Grün – Potenziale, Strategien, Instrumente

Veranstalter Deutsches Institut für Urbanistik gGmbH (Difu), 18. und 19. Juni 2018, Berlin.

Gebäudebegrünung – ökonomische und ökologische Dimensionen!

Infos und Dachbegehungen, Behörde für Umwelt und Energie Hamburg, Hamburg, 22. August 2018, 9.30 bis 12.30 Uhr.

Wetter.Wasser.Waterkant.2018

Hamburgs kostenfreie Bildungswoche zu Klima, Ökologie und Nachhaltigkeit, 17. bis 21. September 2018, Hafencity Hamburg.

Agenda-Konferenz Sozial-ökologische Forschung

Veranstalter: Bundesministerium für Bildung und Forschung, Kassel, 19. und 20. September 2018.

Klimawandel Norddeutschland - 5. Regionalkonferenz des Bundes und der norddeutschen Länder

Die Zukunft der norddeutschen Regionen – Strategien und Maßnahmen zur Anpassung an die Folgen des Klimawandels, Schwerin, 26. September 2018.